Stellenangebot

DevOps Engineer


KennzifferT-2022-56
AbteilungDI
Kurzbeschreibung

Willst Du mithelfen, damit wir in Deutschland auch weiterhin sicher leben können? Dann unterstütze uns mit Deiner Kompetenz und Deinem Einsatz als DevOps Engineer bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität und des Terrorismus und trage dazu bei, dass Ermittlungen im Bereich Staatsschutz, Cybercrime und anderen Deliktsfeldern erfolgreich sind.

 

Werde in der Rolle Anwendungsentwickler/in (w/m/d) oder IT-Administrator/in (m/w/d) Teil unseres agilen Development and Operations-Teams (DevOps) in der Abteilung Digitale Services und Innovation des Bundeskriminalamtes und arbeite kompetenzübergreifend an fortschrittlichen und effizienten Lösungen für unsere Polizeiarbeit.

 

Alternativ kannst Du in der Rolle Kundenmanager/in (w/m/d) in unmittelbarer Zusammenarbeit mit Ermittlungsbereichen digitale Konzepte für die Unterstützung der Kriminalitätsbekämpfung erarbeiten und dazu beitragen unsere Arbeit im nationalen und internationalen Umfeld noch erfolgreicher zu machen.

 

Es stehen mehrere Stellen zur Verfügung.

Mach auch Du das Richtige und bewirb Dich jetzt!

Stellenbeschreibung

Deine Aufgaben 

  • Du entwickelst in einem hochmodernen Umfeld in unserer eigenen Cloud-Umgebung nach agilen Methoden digitale Lösungen für die Aufgabenstellungen des Bundeskriminalamtes und der Deutschen Polizei (Schwerpunkt Anwendungsentwicklung)
  • Du verantwortest Entwurf, Implementierung, Fehlerbeseitigung und Fortentwicklung über den gesamten Life-Cycle Deiner Lösungen (Schwerpunkt Anwendungsentwicklung)
  • Du sorgst für den zuverlässigen Betrieb bestehender Verfahren und Infrastrukturen, entwickelst Ideen für Verbesserungen und Veränderungen und setzt diese um (Schwerpunkt Administration)
  • Du analysierst gemeinsam mit den Ermittlungsbereichen neue Möglichkeiten der Digitalisierung und erarbeitest Vorschläge, wie die Verbrechensbekämpfung schnell und effizient noch besser unterstützt werden kann (Schwerpunkt Kundenmanagement)
  • Du unterstützt in besonderen Fällen mit deiner Fachkenntnis unmittelbar einzelne Ermittlungsverfahren
  • Du übernimmst nach Absprache Rufbereitschaften außerhalb der Regelarbeitszeit

 

Welche der Schwerpunkte für Dich in Frage kommen, ist abhängig von Deinen Vorkenntnissen, Fähigkeiten und Interessen. Im Vorstellungsgespräch beraten wir Dich gerne. Falls Du jetzt schon eine Präferenz hast, teile uns diese gerne in Deiner Bewerbung mit!

 

Unsere Erwartungen (zwingend erforderlich)

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium aus dem MINT-Bereich (Diplom (FH) oder Bachelor) mit IT-Anteil

oder

  • dem entsprechend vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen, mindestens jedoch eine abgeschlossene Berufsausbildung mit IT-Ausrichtung und zusätzlich eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem entsprechenden Berufsbild
    (keine Verbeamtung möglich)

oder 

  • dem entsprechend vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen, mindestens jedoch eine abgeschlossene Berufsausbildung und zusätzlich eine mindestens sechsjährige Berufserfahrung in einem entsprechenden Berufsbild mit IT-Ausrichtung
    (keine Verbeamtung möglich)

 

On Top 

  • Du verfügst über Kenntnisse oder Erfahrungen in einem oder mehreren Gebieten der modernen Informationstechnik wie z.B. Java, PHP, Kubernetes, (Server-)Betriebssysteme (Windows, Linux), Virtualisierungs-/Cloud-Technologien, Datenbanken oder Firewall- / Netzwerktechniken
  • Du sprichst gutes Englisch
  • Du bist bereit Dich schnell und eigenverantwortlich in neue Techniken einzuarbeiten (Fortbildungsmöglichkeiten werden Dir angeboten)
  • Du besitzt ein hohes Maß an Teamorientierung, Kommunikationsfähigkeit und Leistungsbereitschaft
  • Du hast eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügst über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, bist belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung.

 

Zusätzliche Informationen

Das bieten wir - Benefits für Mitarbeitende

  • Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben 
  • Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, fle- xible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten  
  • Ein sportliches Team: vielfältiges Sportangebot sowie kostenlose Gesundheits- und Fitness-Checks
  • Langfristige Planbarkeit: sicherer Job im Öffentlichen Dienst
  • Vergütung: Entgeltgruppe 10 bis 12 TV EntgO Bund, teilweise Planstellen A9-11 bzw. A 12 BBesO hinterlegt; Eingruppierung nach tariflichen Bestimmungen TV EntgO Bund und vorliegenden persönlichen Voraussetzungen, Verbeamtung bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen; Abordnung von Beamtinnen und Beamten mit dem Ziel der Versetzung ins BKA, BKA-Zulage, IT-Fachkräftezulage

 

Bewerbung und Auswahlverfahren

Wir freuen uns auf Deine Online-Bewerbung!

Solltest Du wegen einer Schwerbehinderung diese Möglichkeit nicht nutzen können,
sende uns Deine Bewerbung einfach an:

Bundeskriminalamt
ZV 23 - Tarifgewinnung
65173 Wiesbaden

Das Auswahlverfahren besteht aus einem computergestützten Psychodiagnostischen Test sowie einem strukturierten Interview. Beide Testabschnitte stellen jeweils Ausschlusskriterien dar. Sollte ein einzelner Testabschnitt nicht bestanden werden, endet das Auswahlverfahren automatisch. Ausnahmen von dieser Regelung sind nicht möglich. Alle Informationen zu wichtigen Bewerbungsunterlagen, Details zu den spezifischen Auswahlverfahren und wie Du Dich vorbereiten kannst, findest Du auf unserer Infoseite zum Bewerbungsprozess beim BKA. Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerberinnen für diese Bereiche bevorzugt berücksichtigt.

 

Wissenswertes

  • Das Einverständnis zur Durchführung einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach § 9 SÜG oder einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen nach § 10 SÜG (Sicherheitsüberprüfungsgesetz) ist Voraussetzung für eine Bewerbung. Diese Sicherheitsüberprüfung darf nicht zum Ergebnis haben, dass ein Sicherheitsrisiko vorliegt, das der sicherheitsempfindlichen Tätigkeit entgegensteht (§ 14 SÜG).
  • Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerberinnen in diesen Bereichen bevorzugt berücksichtigt.
  • Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, kultureller, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
  • Wir fördern die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben. Bei formeller Eignung werden schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen zu Auswahlverfahren zugelassen und bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es wird nur das Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

 

Über uns

Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden
des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen.

 

Kontakt

ZV 23 – Personalgewinnung Tarifbeschäftigte und Verwaltungsdienst (gD/mD)

Telefon: +49 (0) 611 55 - 10320

E-Mail:  ZV23-Tarifgewinnung @bka.bund.de

Befristete StelleNein
Gehalt/BesoldungE10, E11, E12, A9g - A11, A12
DienstortWiesbaden, Meckenheim, Berlin
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss01.03.2023

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service