Stellenangebot

Fachadministration im Bereich IT-Forensik (m/w/d)


KennzifferBKA-2019-1046
AbteilungOE1
Kurzbeschreibung

Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitektur. In neun Abteilungen arbeiten über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.

Die Abteilung Operative Einsatz- und Ermittlungsunterstützung des Bundeskriminalamtes hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dienstorte Wiesbaden und Berlin mehrere Stellen

 

für die Fachadministration

im Bereich der IT-Forensik

(m/w/d)

Kennziffer: BKA-2019-1046

zu besetzen.

Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben


Fachadministration/Produktbetreuung forensischer Softwarelösungen im Enterprise-Umfeld (Cloud-Umgebung)

  • Installation, Konfiguration, Betrieb von forensischen Anwendungen bzw. Plattformen,
  • Erstellung/Pflege von Templates/Skripten (z.B. Ruby, Phyton oder ECMAScript) zur Automatisierung von forensischen Standardprozessen,
  • First-Level-Support für Anwender im Umgang mit forensischen Softwareprodukten,
  • Troubleshooting und Kommunikation mit dem Hersteller-Support zur Beseitigung von Störungen
  • Durchführung von Schulungen,
  • Mitarbeit in nationalen/internationalen Arbeitsgruppen zur Optimierung von forensischen Prozessen


Ihre Qualifikation

·    Ein spätestens zum Zeitpunkt der Einstellung abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH] oder Bachelor) der Informatik oder ein vergleichbares abgeschlossenes Hochschulstudium mit IT-bezogener Ausrichtung

·         Eine dreijährige Berufserfahrung im Bereich der IT-Forensik ist wünschenswert

·         Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift mit Nachweis gemäß des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (Niveau B1)

·         Fundierte Kenntnisse in den Bereichen

­  -Virtualisierung von Servern

­   -Administration von Windows- und Linux-Betriebssystemen

­   -Sicherheitstechnische Härtung der genannten Komponenten

·         Gute Kenntnisse im Bereich der Netzwerkkomponenten

·         Bereitschaft zur Leistung von Rufbereitschaft


Zusätzliche Informationen

Wir bieten Ihnen

·         Ein vielseitiges Aufgabenspektrum mit eigener Verantwortung und Zukunftsperspektiven

·         Einen sicheren Arbeitsplatz

·         Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung

 

Gehalt und Perspektive

Die Arbeitsplätze sind nach Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TV EntgO Bund und den vorliegenden persönlichen Voraussetzungen. Bei fehlender Berufserfahrung erfolgt zunächst eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 oder 10 TV EntgO Bund.

Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen wird eine Verbeamtung angestrebt.

Es stehen mehrere Planstellen der Besoldungsgruppe A12 BBesG (Bundesbesoldungsgesetz) zur Verfügung. Bewerber/innen im Beamtenverhältnis werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet.

Es wird eine BKA-Zulage gewährt und in Abhängigkeit von der Bewerberlage können eine übertarifliche Vorweggewährung von Entwicklungsstufen sowie eine zusätzliche bis zur Verbeamtung befristete IT-Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen.

 

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung durchzuführen.


Befristete Stelleunbefristet
Gehalt/BesoldungE12, A12
DienstortWiesbaden, Berlin
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss05.10.2019

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service