Stellenangebot

eine/n IT-Architektur-Berater/in


KennzifferBKA-2019-1026
AbteilungIT-SM
Kurzbeschreibung

Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitektur. In neun Abteilungen arbeiten über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.

Die Abteilung Informationstechnik des Bundeskriminalamtes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Wiesbaden

 

eine/n IT-Architektur-Berater/in

- Kennziffer: BKA - 2019 – 1026 -

 

Es steht eine Planstelle A 15 BBesG (Bundebesoldungsgesetz) zur Verfügung. Bewerber/innen im Beamtenverhältnis werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet.

Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe 15 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TV EntgO Bund und den vorliegenden persönlichen Voraussetzungen.

Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen wird eine Verbeamtung angestrebt.

Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben

·         Leitung der Geschäftsstelle des Unterausschusses „Polizeiliche Informations- und Kommunikationsstrategie und –technik“ (UA IuK), insbesondere

  •        Wahrnehmung von sach- und personalbezogenen Führungsfunktionen einschließlich Dienst- und Fachaufsicht
  •         Zusammenarbeit mit den IuK-Leitungen und -Bereichen der
    Polizeien des Bundes und der Länder, des polizeitechnischen Instituts an der DHPOL sowie den zuständigen Fachdienststellen in den Justizverwaltungen
  •        Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Sitzungen des UA IuK
  •         Gremienarbeit

·         Strategische Beratung des IT-Koordinators für das Programm Polizei 2020 der Polizeien des Bundes und der Länder in IT-Architekturfragen, insbesondere:

  •        Strategiebildung und konzeptionelle Grundsatzarbeit
  •        Steuerung und Koordinierung bei Erfassung, Strukturierung, Bündelung und Priorisierung der IuK-technischen Themen
  •        Entwicklung und Konformitätsprüfung der IT-Architektur
  •        Führung und regelmäßige Aktualisierung des zentralen IT-Architektur-Katasters
  •        Koordinierung der architektonischen Tätigkeiten und Entscheidungsvorbereitungen

 

Ihre Qualifikation

·         Abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium (Master oder Diplom) mit IT-bezogener oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung und eine mindestens fünfjährige praktische Fach- und Führungserfahrung in einem entsprechenden Berufsbild

·         Fundierte Kenntnisse der aktuellen Informationstechnologischen Entwicklungen in den Bereichen Softwareentwicklung, Internettechnologien und Systembetrieb

·         Gute Englischkenntnisse, ein Nachweis gemäß des europäischen Referenzrahmens für Sprachen (B2) ist wünschenswert

·         Umfassende praktische Erfahrungen im Architekturmanagement nach The Open Group Architecture Framework (TOGAF)

·         Praktische Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung von Architekturmanagementprozessen, IT-Bebauungsplänen und Standardisierungsprozessen

·         Praktische Erfahrungen im ITIL-prozessorientierten Arbeiten

·         Gremienerfahrung im Gremienstrang der ständigen Konferenz der Innenminister und Senatoren der Länder ist wünschenswert

·         Hohes Maß an Eigeninitiative und Durchsetzungsvermögen

·         Sehr gute analytische und planerische Kompetenzen

·         Fähigkeit zum erfolgreichen Konfliktmanagement

Zusätzliche Informationen

Wir bieten Ihnen

·         Eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochspezialisierten  Umfeld, die Kreativität, Belastbarkeit und ein hohes Maß an Eigeninitiative erfordert

·         Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung

·         Einen sicheren Arbeitsplatz

In Abhängigkeit von der Bewerberlage können eine übertarifliche Vorweggewährung von Entwicklungsstufen sowie eine zusätzliche befristete IT-Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen.

 

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine Sicherheitsüberprüfung durchzuführen.



Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Herr Weinem als Ansprechpartner der Abteilung Informationstechnik des Bundeskriminalamtes unter der Telefonnummer 0611 55-11003 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter www.bka.de.

Befristete Stelle
Gehalt/BesoldungE15, A15
DienstortWiesbaden, Meckenheim, Berlin
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss30.07.2019

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service