Stellenangebot

eine/n Islamwissenschaftler/in


KennzifferBKA-2019-1041
AbteilungST45
Kurzbeschreibung

Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitek-tur. In neun Abteilungen arbeiten über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.
Die Abteilung Staatsschutz des Bundeskriminalamtes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Berlin


eine/n Islamwissenschaftler/in

Kennziffer: BKA-2019-1041

Es steht eine Planstelle A13h/A14 BBesG (gebündelt) zur Verfügung.

Bewerber/innen im Beamtenverhältnis werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet.

Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe 14 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TV EntgO Bund und den vorliegenden persönlichen Voraussetzungen.

Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen wird eine Verbeamtung angestrebt. Die Bereitschaft zur Verbeamtung ist Bedingung für die Bewerbung.


Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben

  • Analyse und Bewertung von u.a. arabischem Schrifttum, Texten, Dokumenten, Medienberichten, Internetveröffentlichungen oder Verhaltensweisen vor dem spezifischen kulturellen/ religiösen Hintergrund
  • Mitwirkung an der Erstellung und Fortentwicklung von Vernehmungs-, Durchsuchungs-, Verhaltenskonzepten für Einsatzkräfte unter Einbeziehung/Berücksichtigung etwaiger religiöser Besonderheiten und rechtsstaatlicher Anforderungen
  • Spezifische Beratung, Unterstützung und Begleitung polizeilicher Arbeit, z.B.
    • bei polizeilichen Ermittlungen oder straftatenverhindernden Maßnahmen mit Bezügen zur islamischen Religion oder Kultur
    • durch Erschließung ethnischer, theologischer, geschichtlicher oder politischer Hintergründe
    • bei Auslandsdienstreisen in islamische Länder
    • bei strategischen Analyseprojekten im Phänomenbereich "Islamischer Terrorismus"
  • Lehrtätigkeit (z.B. bei internen Speziallehrgängen, externen Fortbildungsinstituten der Länder und der DHPol, im Rahmen der Ausbildung HS Bund)


Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium (Master, Magister oder Diplom) der Islamwissenschaft mindestens mit der Note „gut“
  • Sehr gute Kenntnisse der arabischen sowie gute Kenntnisse einer weiteren für das Aufgabengebiet relevanten Sprache (z.B. Türkisch, Kurdisch, Farsi, Dari, Paschtu oder Urdu) in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kenntnisse der islamischen Kultur, insbesondere von Theologie, Recht, Politik und Schrifttum
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit dem Internet
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Bezug auf Methoden empirischer Sozialforschung sind wünschenswert
  • Praktische Erfahrungen durch Auslandsaufenthalt(e), insbesondere Feldforschungen in einem islamischen Land
  • Praktische Erfahrungen mit gängigen IT-Anwendungen wie z.B. Microsoft® Word, Excel und PowerPoint
  • Bereitschaft zur Aneignung rechtlicher und kriminalistischer/kriminologischer Grundkenntnisse
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe Belastbarkeit, vor allem im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Gewaltvideos
Zusätzliche Informationen

Wir bieten Ihnen

  • Ein vielfältiges Aufgabenspektrum mit eigener Verantwortung in der für die Terrorismus- und Extremismusbekämpfung zuständigen Abteilung
  • Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildung
  • Einen sicheren Arbeitsplatz


Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens werden schriftliche und mündliche Auswahltests durchgeführt.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen durchzuführen.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tarifgewinnung des Bundeskriminalamtes unter der Telefonnummer 030 5361-28074 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter www.bka.de.

Befristete Stelleunbefristet
Gehalt/BesoldungE14, A13, A14
DienstortBerlin
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss24.07.2019

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service