Stellenangebot

mehrere Softwareentwickler/innen


KennzifferBKA-2019-1035
AbteilungIT, SO, OE
Kurzbeschreibung

Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitektur. In neun Abteilungen arbeiten über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.

Die Abteilungen Informationstechnik, Schwere und Organisierte Kriminalität und Operative Einsatz- und Ermittlungsunterstützung des Bundeskriminalamtes suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dienstorte Wiesbaden, Meckenheim und Berlin

 

mehrere Softwareentwickler/innen

- Kennziffer: BKA - 2019 – 1035 -

 

Es stehen Planstellen A 12 BBesG (Bundebesoldungsgesetz) zur Verfügung. Bewerber/innen im Beamtenverhältnis werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet.

Die Arbeitsplätze sind nach Entgeltgruppe 11 oder 12 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TV EntgO Bund und den vorliegenden persönlichen Voraussetzungen. Bei fehlender Berufserfahrung erfolgt zunächst eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 TV EntgO Bund.

Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen wird eine Verbeamtung angestrebt.

Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben

Planung und Durchführung von komplexen Softwareentwicklungs- und Datenauswertevorhaben, insbesondere:

·         Erhebung, Analyse und Bewertung von fachlichen und/oder technischen Anforderungen

·         Festlegung der Programmarchitektur für Teilverfahren unter der Beachtung der fachlichen und technischen Gesamtarchitektur

·         Erstellung von technischen Konzeptionen und Systemdesigns sowie der notwendigen Dokumentationen

·         Entwurf und Implementation von Datenmodellen sowie einzelner Funktionen und Algorithmen oder der Objekt- und Klassenstruktur innerhalb von Softwareprojekten

·         Festlegung von Veränderungen vorhandener Software

·         Planung und Durchführung von Softwaretests

·         Analyse und Behebung von Softwarefehlern in der Entwicklung

·         Verbesserung, Auslieferung und Inbetriebnahme von Software

·         Einzelfallbezogene Unterstützung in konkreten Ermittlungsverfahren

 

Ihre Qualifikation

·         Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH] oder Bachelor) der Informatik oder ein vergleichbares abgeschlossenes Hochschulstudium mit IT-bezogener Ausrichtung

·         Eine mindestens dreijährige Berufserfahrung im Bereich der Informationstechnik ist wünschenswert

·         Fundierte Kenntnisse oder Erfahrungen im Bereich der Entwicklung komplexer Softwareprojekte (z. B. mit Java, C++, Spring Boot, JUnit, PL/SQL, SQL, CSS, Python, HTML5, Javascript inklusive Javascript Frameworks bevorzugt AngularJS)

·         Umfassende Kenntnisse in Programmiersprachen (z. B. Java, C++, Python, PHP, Perl, etc.)

·         Gute Englischkenntnisse, ein Nachweis gemäß des europäischen Referenzrahmens für Sprachen (Niveau B1) ist wünschenswert

·         Gute Kenntnisse oder Erfahrungen im Bereich der Entwicklung datenbankgestützter Anwendungen (z. B. mit Oracle, MySQL, etc.)

·         Gute Kenntnisse in Netzwerktechnologien und -protokollen

·         Erfahrungen im Umgang mit Quellcodeverwaltungssystemen (z. B. subversion, Git) und Build Werkzeugen (Maven, Gradle, etc.)

·         Erfahrungen im methodischen Vorgehen der Anwendungs- und Architekturentwicklung

·         Bereitschaft, sich in neue informationstechnische Systeme einzuarbeiten

·         Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten

·         Team- und Kommunikationsfähigkeit

 

Je nach Einsatzgebiet wünschenswerte Kenntnisse:

·         Kenntnisse im Bereich mobiler Softwareentwicklung (z. B. für Android, iOS)

·         Kenntnisse in der IT-Sicherheit sind wünschenswert

Zusätzliche Informationen

Wir bieten Ihnen

·         Eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochspezialisierten und international geprägten Umfeld, welche Raum für Kreativität und Eigeninitiative bietet

·         Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildungsangebote

·         Einen gut bezahlten und sicheren Arbeitsplatz

·         Flexible Arbeitszeitmodelle

In Abhängigkeit von der Bewerberlage können eine übertarifliche Vorweggewährung von Entwicklungsstufen sowie eine zusätzliche befristete IT-Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 1.000 Euro monatlich in Betracht kommen.

 

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen durchzuführen.

 

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tarifgewinnung des Bundeskriminalamtes unter der Telefonnummer 0611 55-16775 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter www.bka.de.

 

Befristete Stelle
Gehalt/BesoldungE10, E11, E12, A12
DienstortWiesbaden, Meckenheim, Berlin
BeschäftigungsartVollzeit
Annahmeschluss11.08.2019

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service