Stellenangebot

Gewinnung von Volljuristinnen und Volljuristen in Verwaltung und Vollzug


KennzifferZV11-Volljuristenauswahlverfahren
AbteilungZV
Kurzbeschreibung
Machen Sie das Richtige und werden Nachwuchsführungskraft im BKA.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere

Volljuristinnen und Volljuristen in Verwaltung oder Vollzug

Bewerbungsfrist:         31. Juli 2019
Arbeitsbeginn:            zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Stellenbeschreibung

Was zählt, ist das Richtige zu machen. Wir beim Bundeskriminalamt (BKA) wissen das. Unsere über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten täglich Sicherheit für Deutschland und die Welt. Sie entwickeln Lösungen für die Kriminalitätsbekämpfung der Zukunft und lösen auch komplexe Fälle. Dazu braucht man Ausdauer, Können, Teamgeist und Gespür für das Richtige.
   
Das Bundeskriminalamt trägt zusammen mit den Polizeien des Bundes und der Länder sowie in Kooperation mit ausländischen Sicherheitsbehörden aktiv zur Aufrechterhaltung der Inneren Sicherheit in Deutschland als Teil eines freiheitlichen demokratischen Europas bei. Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und bestrebt, durch unsere Arbeit die Werteordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland zu erhalten.

Ihre Aufgaben

Anhand Ihrer Präferenz sowie Ihrer individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen qualifizieren Sie sich für den höheren Dienst in der Vollzugs- oder Verwaltungslaufbahn.

In der Vollzugslaufbahn werden Volljuristinnen und Volljuristen in allen Bereichen des BKA eingesetzt. Bevor Sie Referentin oder Referent im BKA werden, absolvieren Sie ein Länderpraktikum und verbringen mehrere Monate an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster. Nach Ablauf der Einweisungszeit (je nach Einstellungsdatum 18 – 24 Monate) in die Vollzugslaufbahn werden Sie zur Kriminalrätin oder zum Kriminalrat ernannt.

In der Verwaltungslaufbahn werden die Volljuristinnen und Volljuristen unter ande-rem in Bereichen wie dem Justiziariat, den Personalbereichen oder dem Datenschutz eingesetzt. Als Regierungsrätin oder Regierungsrat haben Sie oft vom ersten Tag an Führungsverantwortung.

Ihre Qualifikation

  • Beide in Deutschland abgeschlossenen juristischen Staatsexamen müssen zusammen mindestens 13 Punkte ergeben
  • Deutsche Staatsangehörigkeit (Ausnahmen möglich)
  • Altersgrenze bei Einstellung (im Sinne des § 48 BHO):
    • 49 Jahre für die Verwaltungslaufbahn
    • 44 Jahre für die Vollzugslaufbahn
  • Gesundheitliche Eignung - Untersuchung auf
    • Diensttauglichkeit (Verwaltungslaufbahn)
    • Polizeidiensttauglichkeit (Vollzugslaufbahn)
  • Englisch Level B1 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER)
  • Führerschein Klasse B.


Wir bieten Ihnen

Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen. Sie können Ihr im Studium erlerntes Wissen sowie Ihre juristischen Erfahrungen in einem herausfordernden Umfeld einbringen bzw. ausbauen und neue Anwendungsgebiete des Rechts kennenlernen.

Als Volljuristin oder Volljurist erhalten Sie Bezüge nach der Besoldungsgruppe A13hD BBesO sowie eine BKA-Zulage. In der Kriminallaufbahn wird eine Polizeizulage nach den gesetzlichen Bestimmungen gezahlt.

Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bis zum 31.07.2019 auf dem Online-Bewerbungsportal des Bundeskriminalamtes: https://bewerbung.bka.de/.

Zusätzliche Informationen

Wichtiger Hinweis

Für Ihre Online-Bewerbung ist der Upload folgender Dokumente zwingend erforderlich:

  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Fotokopie der Geburts-/Abstammungsurkunde sowie ggf. Nachweise über eine Namensänderung

Ihre Bewerbung vervollständigen Sie mit den folgenden Dokumenten, die Sie auf der Webseite des BKA unter www.bka.de/bewerbungsdokumente finden. 

  • Personalbogen 1 und 2
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personal- und Krankenakte


Besondere Hinweise

Vor einer Einstellung ist eine Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) erforderlich.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung.
Die Dienstposten sind grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevor-zugt eingestellt. Von Ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Sie sollten die deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Grundgesetz besitzen. In Ausnahmefällen besteht die Möglichkeit, auch ausländische Bewer-ber/innen zu berücksichtigen. Das BKA freut sich über Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachkenntnissen.

Informationen zum Ablauf des Auswahlverfahrens finden sie auf unserer Webseite www.bka.de unter der Rubrik Kariere und Beruf.

Fragen beantworten wir gern unter ZV11-Volljuristenverfahren@bka.bund.de oder unter der Telefonnummer 0611 55 16984.

Befristete StelleNein
Gehalt/BesoldungA13, A14
DienstortWiesbaden, Meckenheim, Berlin
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss31.07.2019

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service