Stellenangebot

Gewinnung gehobener Verwaltungsdienst für die Standorte Wiesbaden und Meckenheim


KennzifferGewinnung gD_01_WI/M
AbteilungZV
Kurzbeschreibung

Machen Sie das Richtige und werden Verwaltungsbeamter/in im BKA.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere


Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den

gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst


Bewerbungsfrist:                                        19.05.2019                           

Arbeitsbeginn:                                            zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Arbeitsorte:                                                 Wiesbaden / Meckenheim

Arbeitszeit:                                                  Vollzeit/Teilzeit

Stellenbeschreibung

                                                                                                  Was zählt, ist das Richtige zu machen.



Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitektur. In neun Abteilungen arbeiten über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.

Für verschiedene Tätigkeitsbereiche im Bundeskriminalamt für die Dienstorte Wiesbaden und Meckenheim suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt



                                                                                               Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter

                                                                                                             Kennziffer: BKA_gD_01_WI/M



Je nach Einsatzbereich zählen zu Ihren Aufgaben:

  • Sachbearbeitung in den Aufgabenbereichen: Personal, Controlling, Haushalt, Liegenschaftsmanagement, Aus- und Fortbildung
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Konzeptionen und Strategien
  • Unterstützung bei der kriminalpolizeilichen Bewertung und Analyse von Sachverhalten
  • Führung des nationalen und internationalen Nachrichten – und Informationsaustausches


Ihr Profil:


      Sie verfügen über:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bachelor oder Diplom-FH) in den Bereichen Rechts-/ Verwaltungs-/ Betriebs-/ Wirtschaftswissenschaften, Soziologie, Politologie, Kriminologie, Arbeits- und Organisationspsychologie oder einen vergleichbaren Studiengang

    oder
  • sind Verwaltungsbeamtin/Verwaltungsbeamter im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Tarifbeschäftige/Tarifbeschäftigter mit Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst,

    oder
  • schließen Ihren Vorbereitungsdienst oder Ihre Aufstiegsausbildung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes bis Oktober 2019 ab

    oder
  • sind interne/r Beschäftigte/r, die die geforderte Qualifikation erfüllen


  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, ein Nachweis gemäß des gemeinsa-men europäischen Referenzrahmens für Sprachen (Niveau B1) ist wünschenswert, weitere Kenntnisse von Interpol-Sprachen sind ebenfalls von Vorteil
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu konzeptionellem und analytischem Denken und Arbeiten
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • schnelle Auffassungsgabe und Bereitschaft, sich in neue Themen einzuarbeiten
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Bereitschaft ggf in bestimmten Einsatzbereichen. im Wechselschichtdienst eingesetzt zu werden
  • Bereitschaft zur Verbeamtung und zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz     


Wir bieten Ihnen

  • vielseitige, interessante und herausfordernde Tätigkeitsfelder und Karrieremöglichkeiten im Bundeskriminalamt
  • Personalentwicklungs- sowie  Aus- und Fortbildungsangebote
  • einen sicheren und unbefristeten Arbeitsplatz, zunächst bewertet nach Entgeltgruppe 9 b TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) mit dem Ziel der Verbeamtung in die Besoldungsgruppe A 9 BBesG bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen
  • Übernahme von Beamtinnen und Beamten bis A10 BBesG (im Einzelfall A11 BBesG) bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen


Fühlen Sie sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 19.05.2019 über unser online-System unter der Link
https://bewerbung.bka.de/?7&66 oder über www.bka.de (Karriere und Beruf)
Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Personalgewinnung  unter ZV11-Beamtengewinnung@bka.bund.de gerne zur Verfügung.


Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter www.bka.de.

Zusätzliche Informationen

Wichtiger Hinweis

Für Ihre Online-Bewerbung ist der Upload folgender Dokumente zwingend erforderlich:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Personalbogen 1 und 2
    (Die Dokumente finden Sie auf der Webseite des BKA unter www.bka.de/bewerbungsdokumente.)
  • Fotokopie der Geburts-/Abstammungsurkunde sowie ggf. Nachweise über eine Namensänderung
  • Fotokopie
    • der Bachelor-/Diplomurkunde und des Zeugnisses über den Abschluss des Studiums, oder
    • ggfs. Arbeitsvertrages; ggfs. Nachweis über weitere einschlägige Berufserfahrung (für Tarifbeschäftige im öffentlichen Dienst), oder
    • des Ergebnisses der Laufbahnprüfung und Ernennungsurkunden (Beamtinnen und Beamte). Sofern die Laufbahnbefähigung noch nicht erworben wurde, ist zunächst der Nachweis über eine Zwischenprüfung/ein Zwischenzeugnis mit Einzelnoten ausreichend.


Besondere Hinweise

Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist ein Einstellungstest vorgesehen.

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen.
Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Befristete StelleNein
Gehalt/BesoldungE9b, A9, A10, A11
DienstortWiesbaden, Meckenheim
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss19.05.2019

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service