Stellenangebot

Eine/n Business-Analyst/in (m/w/d)


KennzifferBKA-2020-1026
AbteilungZI1
Kurzbeschreibung

Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitektur. In elf Abteilungen arbeiten über 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.

Die Abteilung Zentraler Informations- und Fahndungsdienst sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Berlin

 

eine/n Business Analyst/in
(m/w/d)
im Sachgebiet „Fachliche und Strategische Weiterentwicklung“

- Kennziffer: BKA – 2020 – 1026 -

Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben

  • Planung, Entwicklung, Qualitätsprüfung und Überwachung von kriminalpolizeilichen Abgleichprozessen im PNR (Passenger Name Record) -Kernsystem unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden:
    • Erhebung, Beschreibung und Abstimmung fachlicher Anforderungen an das PNR-Informationssystem und entsprechender fachlicher Konzeptionen (Anforderungsmanagement)
    • Planung und Controlling des behördenübergreifenden Projekts PNR
    • Facharchitektur
    • Statistische Aufbereitung/Analyse von fachlichen Kennzahlen
    • Tätigkeiten im Bereich der Informationssicherheit
  • Organisation und Durchführung von Besprechungen und Tagungen
  • Vertretung des Bundeskriminalamts in nationalen und internationalen Gremien

 

 

Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium der Informatik (Diplom, Magister oder Master) oder vergleichbares abgeschlossenes Hochschulstudium – z.B. Elektrotechnik, Physik, Mathematik – mit IT-bezogener Ausrichtung
  • Eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung im Bereich der Informationstechnik ist wünschenswert
  • fundierte Erfahrungen im IT-Sicherheitsmanagement
  • grundlegende Kenntnisse datenschutzrechtlicher Bestimmungen
  • gute Kenntnisse gängiger Projekttools (z.B. Jira, Confluence, MS Project, HP ALM)
  • grundlegende Kenntnisse im Datenbankdesign
  • umfassende Erfahrungen im Projektmanagement, sowie im Anforderungs- und Releasemanagement
  • umfassende Erfahrungen in der agilen Softwareentwicklung
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • sehr gutes Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen
  • Polizeiliche oder sicherheitsbehördliche Fachkenntnisse sind von Vorteil
Zusätzliche Informationen

Wir bieten Ihnen

  • Eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem hochspezialisierten und international geprägten Umfeld, welche Raum für Kreativität und Eigeninitiative bietet
  • Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildungsangebote
  • Einen gut bezahlten und sicheren Arbeitsplatz
  • Flexible Arbeitszeitmodelle

 

Gehalt und Perspektive

Es steht eine Planstelle A 13/14 BBesG (Bundesbesoldungsgesetz) zur Verfügung. Bewerber/innen im Beamtenverhältnis werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet.

Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe 14 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TV EntgO Bund und den vorliegenden persönlichen Voraussetzungen.

Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen wird eine Verbeamtung angestrebt.

Es wird eine BKA-Zulage gewährt.
Einschlägige Berufserfahrung wird anerkannt. Zusätzlich kommen im Einzelfall und in Abhängigkeit von der Bewerberlage eine übertarifliche Vorweggewährung von Entwicklungsstufen sowie eine zusätzliche befristete IT-Fachkräftezulage in Betracht. Hierdurch sind weitere außertarifliche Zahlungen von insgesamt über 1.900 Euro brutto im Monat möglich.

 

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung durchzuführen.

Befristete Stelle
Gehalt/BesoldungE14, A13, A14
DienstortBerlin
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss02.06.2020

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service