Stellenangebot

eine Polizeiärztin/ ein Polizeiarzt (m/w/d)


KennzifferBKA-2019-1079
AbteilungZV
Kurzbeschreibung

Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitektur. In zehn Abteilungen arbeiten über 6500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.

Der Ärztliche Dienst des Bundeskriminalamtes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Wiesbaden

 

eine Polizeiärztin/ einen Polizeiarzt (m/w/d)

Kennziffer: BKA-2019-1079

 

Es steht eine Planstelle der Besoldungsgruppe A14 BBesG (Bundesbesoldungsgesetz) zur Verfügung. Bewerber/innen im Beamtenverhältnis werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet.

Der Arbeitsplatz ist nach Entgeltgruppe 15 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) bewertet.

Bei Vorliegen der beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen wird eine Verbeamtung angestrebt. Die Bereitschaft zur Verbeamtung ist Bedingung für die Bewerbung.

Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben

·         Durchführung von Einstellungsuntersuchungen und Untersuchungen zur Lebenszeitverbeamtung für den Polizeivollzugsdienst sowie Erstellen von Gutachten zur Feststellung der Polizeidienstfähigkeit

·         Beratung in allen polizeiärztlichen und medizinischen Fragen, die im Zusammenhang mit polizeilichen Aufgaben und Einsätzen stehen

·         Umfassende Impftätigkeit und reisemedizinische Beratung

·         Ggf. Vertretungstätigkeit/ Mitarbeit bei der personal- und betriebsärztlichen Betreuung der Beschäftigten des BKA (Erstellung von Leistungsbildern, Durchführung von Vorsorgen nach der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV), Einstellungsuntersuchungen, etc.)

 

Ihre Qualifikation

·         Abgeschlossenes Medizinstudium mit Approbation als Arzt/Ärztin

·         Facharztqualifikation in der Arbeitsmedizin bzw. eine andere Facharztqualifikation mit der Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin

·         Eine mindestens zweijährige ärztliche Tätigkeit in Fachgebieten der unmittelbaren Patientenversorgung

·         Breites ärztliches Fachwissen und Interesse an Begutachtung sowie betriebsärztlichen Aufgaben

·         Erfahrungen mit Begutachtungen (z.B. nach dem Regelwerk der PDV 300 oder ähnliche) und der Durchführung sowie Beurteilung medizinischer Funktionsdiagnostik (z. B. EKG, Belastungs-EKG, Lungenfunktion, Seh- und Hörtest) sind wünschenswert

·         Notfallmedizinische und reisemedizinische Qualifikation/Erfahrungen sind wünschenswert

·         Belastbarkeit, Flexibilität und Organisationstalent

·         Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie hohe Sozialkompetenz

Zusätzliche Informationen

Wir bieten Ihnen

·            Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenspektrum im Ärztlichen Dienst einer national und international arbeitenden Polizeibehörde

·            Detaillierte Einarbeitung in die polizeiärztlichen und ggf. betriebsärztlichen Aufgaben sowie aufgabenbezogene Fortbildung

·            Einen sicheren Arbeitsplatz

 

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit interkulturellem Wissen und Fremdsprachenkenntnissen.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung durchzuführen.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tarifgewinnung des Bundeskriminalamtes unter der Telefonnummer 0611 55-20026 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter www.bka.de

Befristete Stelleunbefristet
Gehalt/BesoldungE15, A14
DienstortWiesbaden
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss27.01.2020

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service