Stellenangebot

Fachpersonal für Übersetzungen in die Sprachen: Arabisch und Persisch (m/w/d)


KennzifferBKA-2019-1052
AbteilungST45, TE
Kurzbeschreibung

Das Bundeskriminalamt ist ein wichtiger Baustein in der deutschen Sicherheitsarchitektur. In neun Abteilungen arbeiten über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um den gesetzlichen Auftrag des Bundeskriminalamtes zu erfüllen.

 Die Abteilung Staatsschutz des Bundeskriminalamtes sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Berlin

 

Fachpersonal für Übersetzungen

in die Sprachen: Arabisch und Persisch

(m/w/d)

Kennziffer: BKA 2019-1052

 

Die Arbeitsplätze sind nach Entgeltgruppe 13 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes) bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen des TV EntgO Bund und den vorliegenden persönlichen Voraussetzungen.

Stellenbeschreibung

Ihre Aufgaben

  • Übersetzen und Auswerten von Text-, Audio-, Videomaterial
  • Erstellung von Berichten für den Generalbundesanwalt
  • Weitere sprachmittlerische Tätigkeiten, insbesondere:
    • Übersetzung und Auswertung von Asservaten im Rahmen von Ermittlungsverfahren
    • Unterstützung bei Projekten und Auswertungen im Phänomenbereich Islamismus/islamistischer Terrorismus
    • Internetrecherchen sowie Sichtung und Sicherung von Internetinhalten


Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium (Master, Magister oder Diplom) als Übersetzer/in der Sprache Arabisch oder in den Studienfächern Arabistik/Asienwissenschaften mit dem Schwerpunkt Arabische/Persische Sprache und Translation, Iranistik/Islamwissenschaften mit dem Schwerpunkt Persisch sowie die Befähigung zur Übersetzung von Inhalten der arabischen/persischen Sprache ins Deutsche und umgekehrt
  • Gute Kenntnisse der islamischen Kultur und Religion
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office (u.a. Word, Excel und PowerPoint) sind wünschenswert
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe Belastbarkeit, vor allem im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Propagandavideos, die Darstellungen von Brutalität und Gewalt beinhalten können


Zusätzliche Informationen

Wir bieten Ihnen

  • Einen verantwortungsvollen Aufgabenbereich mit vielfältigem Aufgabenspektrum, im Rahmen dessen ein hohes Maß an Kreativität, Vision und Eigeninitiative eingebracht werden können
  • Einen sicheren Arbeitsplatz
  • Aufgabenbezogene Aus- und Fortbildungen

 

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Das Bundeskriminalamt fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert, um deren Anteil auch in Bereichen, in denen sie noch gering vertreten sind, zu steigern.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Das Bundeskriminalamt unterstützt auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Im Rahmen des Auswahlverfahrens werden schriftliche und mündliche Auswahltests durchgeführt.

Nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz ist vor einer Einstellung für den vorgesehenen Einsatz eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen durchzuführen.


Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tarifgewinnung des Bundeskriminalamtes unter der Telefonnummer 030 5361-26735 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen über das Bundeskriminalamt finden Sie unter www.bka.de.

Befristete Stelleunbefristet
Gehalt/BesoldungE13
DienstortBerlin
BeschäftigungsartVollzeit, Teilzeit
Annahmeschluss23.10.2019

Bitte beachten Sie, dass für die Durchführung des Auswahlverfahrens eine Mindestbearbeitungsdauer eingeplant werden muss. Der ausgewiesene Annahmeschluss dient somit der zeitgerechten Verfahrensabwicklung.

Zurück zur Übersicht » 


  • Service